Regionale Produkte

Skat – So gehen die Skat Regeln des Kartenspiel Skat wurde 1820 in der Skatstadt Altenburg erfunden

Das beliebte Kartenspiel Skat sowie die Skat Regeln stammen aus der Stadt Altenburg in Thüringen. Das Strategiespiel wurde hier in der sogenannten Skatstadt bereits im Jahr 1820 erfunden. Die Skatregeln enthalten sowohl Elemente vom Wendischen Schafkopf, den Kartenspielen L´Hombre und dem Deutschen Solo als auch vom Tarock. Der Begriff „Skat“ soll vom italienischen Verb „scartare“ für „das Weggelegte“ stammen.

Wer ist Erfinder des Kartenspiel Skat?

Leopold von der Gabelentz
Leopold von der Gabelentz

Bereits zu Anfang des 19. Jahrhundert fand sich in Altenburg eine gelehrte Gruppe zum Kartenspielen zusammen. Erste Notizen zum Spiel fanden sich in der Stadtwohnung des Kanzlers Leopold von der Gabelentz am Markt 26 in Altenburg. Auf dessen Kladde wurde am 04.09.1813 der Begriff „Scat“ vermerkt. Aus den Treffen der illustren Gruppe um

  • Professor Johann Friedrich Ludwig Hempel
  • Medizinalrat Dr. Hans Carl Leopold Schuderoff
  • Notar Friedrich Ferdinand Hempel
  • Bankier Reichenbach
  • Ratsherr Carl Christian Adam Neefe
  • Kanzler Hans Carl Leopold von der Gabelentz
  • Verleger Friedrich Arnold Brockhaus

entstand in der Folge das Kartenspiel. Als Grundlage diente eine Abwandlung genannte „Dreiwendsch“, aus dem Kartenspiel des Wendischen Schafkopf. Weitere Elemente wie das „Reizen“ wurden aus dem Deutschen Solo übernommen. Vom Tarock entstammte hingegen die Idee, zwei Karten wegzulegen (der Skat).

   

Der Begriff „Skat“ soll vom italienischen Verb „scartare“ für „das Weggelegte“ stammen.

Skat Karten

Gespielt wird entweder mit dem deutschen Blatt (Ost-, Mittel- und Süddeutschland) oder dem französischen Blatt, das in West- und Norddeutschland gebräuchlich ist. Die Spielkarten setzen sich zusammen aus den Farben Kreuz (Eichel), Pik (Grün), Herz (Herz) und Karo (Schell). Jede Farbe hat acht Spielkarten mit einem Ass, König, Dame (Ober), Bube (Unter) sowie einer 10, 9, 8 und einer 7. In Klammern für das Deutsche Blatt.

Daneben gibt es auch noch das Bayerische sowie das Französische Blatt mit deutschen Farben oder einfach „Vierfarbenblatt“. Dieses Set wird für die offiziellen Turniere des Deutschen Skatverband benutzt. Es kombiniert mit seinen Farben und Formen des Französische und das Deutsche Blatt.

Vierfarbenblatt
Vierfarbenblatt

Skat Regeln

Skat ist ein Kartenspiel für drei Spieler, wobei zwei Spieler immer ein Team bilden. Spielt man zu viert, ist der vierte Spieler der Geber, bis dieser abgelöst wird. In der Regel dauert ein Spiel zwischen 5 bis 30 Minuten.

Shopping Tipp - Skat Regel als Poster
Shopping Tipp – Skat Regel als Poster

Das Skat-Blatt besteht aus 32 Karten, wovon jeder Teilnehmer nach einem genauen Muster 10 Karten erhält. Eine genaue Spielanleitung findest du auf dieser Seite.

   

Skat ist immaterielles Kulturerbe Deutschlands

Skat ist immaterielles Kulturerbe
Skat ist immaterielles Kulturerbe

Mit der Zeit verbreitete sich das beliebte Spiel über die Grenzen Thüringens hinaus. Insbesondere unter Studenten erfreute es sich hoher Beliebtheit. Erste Skat Klubs wurden gegründet. Der älteste ist der bis heute aktive Klub „Skatia von 1864 zu Bremen„. Heute sind über 26.000 Mitglieder im Deutschen Skatverband erfasst. Das Kartenspiel Skat gehört mittlerweile zum immateriellen Kulturerbe Deutschlands. Die Initiative ging 2016 von der Deutschen UNESCO-Kommission aus.

Karten kloppen - Skat spielen
Karten kloppen – Skat spielen

ASS Altenburger Skat Karten hier bei Thalia.de bestellen:

Das Internationale Skatgericht & der Deutsche Skatverband in Altenburg

Deutscher Skatverband
Deutscher Skatverband

Ebenfalls aus dem 19. Jahrhundert stammt der Deutsche Skatverband. Er wurde im Jahr 1899 in Halle an der Saale gegründet. Nach der deutschen Teilung wechselte er jedoch zwischen 1954 und 2001 nach Bielefeld. Erst elf Jahr nach der Deutsch Deutschen Wiedervereinigung ging der Sitz des DSkV wieder zurück in die neuen Bundesländer nach Altenburg. Heute findest du seinen Sitz direkt am schönen Marktplatz. Zusammen mit der International Skat Players Association (ISPA) kümmert sich der Deutsche Skatverband um die Regeln des Kartenspiel und richtet zudem auch die Deutschen Meisterschaften aus.

>> 8 platte Skatsprüche – und wie man mit ihnen gewinnt <<

 

Hier findest du den Skatverband in Altenburg

Ein wichtiges Organ des Verein ist das Skatgericht in Altenburg. In seinen Sitzungen entscheidet es seit seiner Gründung am 1. Dezember 2001 über strittige Fälle beim Kartenspiel. Die Tagungsstätte befindet sich im Hotel am Roßplan in der Skatstadt Altenburg.

Hier findest du das Skatgericht in Altenburg

Traditionell werden in der Residenzstadt Altenburg auch Spielkarten hergestellt. Im Jahr 1832 hatten die Gebrüder Bernhard und Otto Bechstein die Idee, französische und deutsche Spielkarten in der Leipziger Straße herzustellen. Bis heute werden hier bei der ASS Altenburger hochwertige Spielkarten aus Leinen produziert.

Darunter Karten für die Spiele Skat, Poker, Rommé, Schafkopf, Quartett oder Mau Mau. Karten spielen die Menschen weltweit jedoch schon sehr viel länger. Die ältesten Spielblätter stammen aus Korea des 12. Jahrhunderts. Zwei Jahrhunderte später gelangten die ersten Spielkarten über die Seidenstraße zu uns nach Europa. Eines der ältesten bei uns erhaltenen Sets ist das Stuttgarter Kartenspiel von 1427.

Ein gut gemeinter Rat beim Skat lautet: Maul halten! Geredt wird nicht! Stille biste! Folg diesen Regeln jeder Zeit! Das, mein Freundchen, wünsch ich heut!

 

Skatbrunnen am Brühl – Karten taufen bringt Glück im Spiel

Skatbrunnen Altenburg

Aus privaten Spenden gestiftet, entstand im Jahr 1903 der Skatbrunnen am Brühl. Oben auf dem Sockel streiten vier Wenzel (Bauern) um die Vorherrschaft, wobei natürlich der Eichel Unter gewinnt. Der Sage nach bringt es Glück im Spiel, wenn man sein neues Skatblatt vor dem ersten Einsatz mit dem Wasser des Brunnen tauft. Nachdem das Metall des Brunnen im 2. Weltkrieg eingeschmolzen wurde, ließ man diesen im Jahr 1955 neu errichten. Zuletzt erfuhr der Brunnen mit Hilfe des Skatverband 1993 eine Restaurierung.

 

Hier findest du den Skatbrunnen in Altenburg

Christoph Janß

Hallo, ich bin Chris, Tourismus Blogger und Hobbyfotograf aus dem schönen Hamburg. Ich habe ein Faible für Geschichte, Architektur sowie Naturaufnahmen. Als Freelancer und Marketer helfe ich Kunden bei ihrem Marketing.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"