Burgen und Schloesser

Burg Gnandstein Feste der Grafen von Einsiedeln

Über dem Fluß Wyhra auf einem Porphyr-Felsen thront die Burg Gnandstein aus dem 13. Jahrhundert. Burg Gnandstein wurde von der Familie von Schladebach errichtet und gehörte später den Grafen von Einsiedeln. Sie steht im gleichnamigen Ort Gnandstein im Kohrener Land (Sachsen).

Die Errichtung der Burg Gnandstein

Anfang des 13. Jahrhunderts wurde mit dem Bau einer Ringmauer mit Wohnturm auf einer Anhöhe am Whyra Tal begonnen. Bald darauf folgte die Errichtung eines 25 Meter tiefen Brunnen zur Wasserversorgung. Zwischen den Jahren 1220 und 1230 wurde der Turm der Trutzburg zu einem Bergfried ausgebaut und um einen viergeschossigen Saalbau (Palas) sowie eine romanische Kapelle ergänzt. Der 33 Meter hohe Bergfried war damals nur über eine Leiter erreichbar.

Die Familie von Einsiedeln aus Meißen übernimmt die Feste

Als sich es zu Konflikten zwischen der Familie von Schladebachs sowie den Wettinern kam, verloren die Schladebachs Ihre Erbämter. Daraufhin verließ die Familie 1317 die Burg. Fast hundert Jahre später, um 1409 wurde die meißnische Adelsfamilie Einsiedeln unter Hildebrand I. neue Eigentümer der Burg Gnandstein. Im Dreißigjährigen Krieg (1618 bis 1648) zerstörten Schwedische Truppen die Burg teilweise. Im Verlauf der Geschichte regierte die Adelsfamilie von Einsiedeln 500 Jahre lang das Anwesen, bis sie schließlich 1945 enteignet wurden.

   

Burg Gnandstein in Sachsen wird ein Museum

Durch die Bodenreform nach dem 2. Weltkrieg verloren die Einsiedeln ihren Besitz und die Anlage wurde Volkseigentum. Anfang des 20. Jahrhunderts kamen dann die ersten Touristen auf die Feste, die nach und nach restauriert wird. Auch der Bergfried, Rittersaal und die Kapelle konnten der Öffentlichkeit nach notwendigen Reparaturen wieder zugänglich gemacht werden.


Motiv Burg Gnandstein
Motiv Burg Gnandstein

Die Burg Gnandstein für dein Zuhause

Verschönere dein Zuhause mit Motiven aus Altenburg, Burgen und Schlössern. Wähle aus verschieden Aufnahmen und lass dir das Bild auf Leinwand oder im Holzrahmen liefern. Alle Motive sind original made by Visit-Altenburg.com

Onlineshop

   


Zudem entstand ein Heimatmuseum und das heutige Restaurant und Cafe. Die sächsische Burg zählt zu den am besten erhaltenen Wehranlagen der Romanik. Besucher können das Museum besuchen, den Turm besteigen oder Führungen durch die Festung buchen. Zudem gibt es spezielle Angebote für Kinder und kleine Entdecker.

Burg Gnandstein in Sachsen auf der Karte:

Christoph Janß

Hallo, ich bin Chris, Blogger und Hobbyfotograf aus dem schönen Hamburg. Ich habe ein Faible für Geschichte, Architektur sowie Naturaufnahmen. In meiner Werbeagentur Alster-Marketing.com helfe ich Kunden beim Online-Marketing sowie der Erstellung von Websites & Online-Shops.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"